FAQ


Wie funktioniert Online-Nachhilfe?

Im Grunde funktioniert die Nachhilfe auf allen Portalen sehr ähnlich. Als erstes musst du dich auf der Webseite registrieren. Anschließen wählt man ein entsprechendes Abo Paket aus. Hauptsächlich unterscheiden sich diese in der Laufzeit. Jetzt muss du nur noch eine Bezahlmethode auswählen und bezahlen. Per Kreditkarte zu bezahlen ist dass gängigste Zahlungsmitte. Jedoch kann man auch oft per PayPal oder Überweisung bezahlen. Das variiert von Anbieter zu Anbieter. Nachdem du den Anmeldeprozess abgeschlossen hast kriegst du deine Zugangsdaten per Email zugeschickt. Mit denen meldest du dich auf der Internetseite an und schon kann es losgehen. Bei Einzelnachhilfe muss gegeben falls noch ein Termin mit dem Nachhilfelehrer gefunden werden.

 

Was brauche ich um mit Online-Nachhilfe anzufangen?

Das ist sehr unterschiedlich. Manchmal brauchst du nur einen Computer mit Internetanschluss. Andere Anbieter setzten beispielsweise Skype, ein Mikrofon und mindestens DSL 6000 voraus. Für manche Fächer wird eine Interaktives Pad zum schreiben empfohlen. Wird etwas über den normalen Computer mit Internetanschluss verlangt, wird das beim Anmeldeprozess nochmal hervorgehoben.

 

Wie kann ich mein Abo kündigen?

Um eine Abo zu kündigen genügt es oft nur eine Kündigung per Email an den Anbieter zu schicken. Andere nehmen ein Kündigungen nur auf postalischem Wege oder per Fax entgegen.

 

Ist Online-Nachhilfe was für mich?

Die Nachhilfe über das Internet wird momentan immer Angesagter. Besonders praktisch ist diese Form der Nachhilfe natürlich für Personen die nicht die Möglichkeit haben eine Lokale Nachhilfe zu erreichen. Jedoch gewinnt Online Nachhilfe auch immer mehr Kunden, welche eigentlich nicht darauf angewiesen sind. Es ist einfach bequemer von zuhause aus am PC zu lernen. Die Gefahr einfach mal eine Stunde ausfallen zu lassen ist aber groß. Deswegen ist ein gewisses Maß an Selbstdisziplin nötig.

 

Wie sieht Online-Nachhilfe aus?

Das ist natürlich auch unterschiedlich von Anbieter zu Anbieter. Es gibt verschiedene Formen der Nachhilfe:

  • Interaktive Nachhilfe: Im Browser werden Aufgaben gestellt, auf welche durch klicken oder Tippen eine Antwort gegeben werden muss. Das ganze ist sehr modern gestaltet und soll Spaß am lernen bieten.
  • Lernvideos: Sind fertige Videos welche den Lerninhalt vermitteln sollen. Meistens wird von einem Lehrer eine Problematik erklärt und verständlich gemacht.
  • Einzelnachhilfe: Dort verbinden sich Schüler und Lehrer per Skype oder Chat miteinander. Der Schüler muss Aufgaben lösen und kann dazu direkt an den Lehrer fragen stellen.

 Wie schnell sollte meine Internetleitung für Online-Nachhilfe sein?

Eine schnelle DSL-Leitung ist sehr wichtig, da eine große Anzahl an Daten übertragen wird. Oft wird auch ein ganzes Programm heruntergeladen, wer da lange warten muss verliert oft die Gedult und somit das weitere Interesse. Auch bei Skype-Session ist eine große Bandbreite nötig. Wenn parallel eine Webcam-Übertragung dann noch die Stimmenübertragung und dazu noch ein Whiteboard Programm, kann es sein, dass schwache DSL Leitungen (DSL 6.000) an ihre Grenzen kommen. Wir empfehlen ganz klar ab DSL 16.000 und mehr. Hier ist eine Übersicht über schnelle DSL-Anbieter.